Dr. Petra Joh-Forschungshaus

Durch die großzügige Erbschaft der mit nur 32 Jahren an Krebs verstorbenen Frau Dr. Petra Joh wurde die Frankfurter Stiftung für krebskranke Kinder 1999 in die Lage versetzt, ein Forschungshaus zu errichten. Zu Ehren der Erblasserin wurde das Forschungshaus nach ihr benannt.

Zu Ehren von Dr. Petra Joh

Warum erkranken Kinder an Krebs, und wie können die Heilungschancen verbessert werden?

Die promovierte Betriebswirtin aus Gelnhausen hatte sich noch zu Lebzeiten sehr genau mit den Aufgaben der „Hilfe für krebskranke Kinder Frankfurt e.V.“ und seiner „Frankfurter Stiftung für krebskranke Kinder“ vertraut gemacht und sich dann entschlossen, ihr Testament zugunsten der Stiftung auszurichten, mit der ausdrücklichen Bitte, ihr großzügiges Erbe in erster Linie für die Erforschung von Krebskrankheiten zu verwenden.

2005 konnte nach einer Bauzeit von knapp zwei Jahren das Forschungshaus seiner Bestimmung übergeben werden. Im Jahre 2011 wurde das Haus um weitere 230 m² Laborfläche erweitert, um den gestiegenen Anforderungen gerecht werden zu können. Das Grundstück für das Forschungshaus stellt die MAINOVA AG als Erbpacht zur Verfügung.

In Kooperation mit der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin am Universitätsklinikum der Goethe-Universität Frankfurt gehen rund 60 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler im Dr. Petra Joh-Haus den Fragen nach: Warum erkranken Kinder an Krebs und wie können die Heilungschancen verbessert werden?

Kontakt

Frankfurter Stiftung
für krebskranke Kinder

Komturstraße 3a
60528 Frankfurt

Tel. 069 678665-0
Fax 069 678665-94

info@kinderkrebsstiftung-frankfurt.de

Spendenkonto

Frankfurter Sparkasse 1822
IBAN: DE43 5005 0201 1245 6354 40
SWIFT-BIC: HELADEF1822

Charity-Shopping

Aus jedem Online-Einkauf eine gute Tat machen und die Frankfurter Stiftung für krebskranke Kinder unterstützen. Über Gooding oder AmazonSmile geht das ganz einfach.

Gooding

So funktioniert Gooding:

AmazonSmile