Interdis­ziplinäres Labor für pädiatrische Tumor- und Virusforschung

Das Auftreten von Resistenzen ist der Hauptgrund für das Scheitern von Krebstherapien. Das Interdisziplinäre Labor für pädiatrische Tumor- und Virusforschung untersucht schwerpunktmäßig, wie Krebszellen gegen Medikamente resistent werden und entwickelt daraus neue Therapieansätze zur Behandlung von Krebserkrankungen, für die es bisher keine geeigneten Behandlungsmöglichkeiten gibt.

Innovative Therapiestrategien für Kinder mit Krebserkrankungen

Prof. Dr. Jindrich Cinatl hat mit seiner Arbeitsgruppe hierzu vor mehr als 30 Jahren mit der Adaptierung von Krebszellen an antitumorale Wirkstoffe begonnen. In der Zwischenzeit betreibt er gemeinsam mit Prof. Dr. Martin Michaelis (University of Kent, Canterbury, Großbritannien) die Resistant Cancer Cell Line (RCCL) Collection , die weltweit größte Sammlung wirkstoffadaptierter Krebszelllinien. Aktuell umfasst die RCCL Collection mehr als 2.500 therapieresistente Krebszelllinien, die erworbene Resistenzen gegenüber mehr als 100 unterschiedlichen Wirkstoffen abbilden (Stand Juli 2021).

Das Ziel der Forschung ist ein besseres Verständnis der zugrunde liegenden Resistenzmechanismen und – daraus resultierend – die Neu- und Weiterentwicklung von Diagnostikverfahren und Therapieregimen zur Behandlung von krebskranken Kindern.

Die RCCL Collection wird in Kooperation mit Partnern weltweit genutzt. Die Forschung des Interdisziplinären Labors hat zur konkreten Verbesserung der Behandlung unterschiedlicher Krebserkrankungen beigetragen.

Leitung

Prof. Dr. Jindrich Cinatl
Tel. 069 678665-72
Fax 069 678665-9172
j.cinatl@kinderkrebsstiftung-frankfurt.de

Stellvertretende Leitung

Dr. Florian Rothweiler
Tel. 069 678665-70
Fax 069 678665-94
f.rothweiler@kinderkrebsstiftung-frankfurt.de

Kurzvitae

Prof. Dr. Jindrich Cinatl

Herr Prof. Dr. Jindrich Cinatl promovierte nach seinem Biologiestudium 1985 in Prag, wo er bis 1986 als Research Associate am Institut für Hämatologie und Bluttransfusion der Karls-Universität arbeitete. Von 1985 bis 1987 forschte er an der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin des Klinikums der Goethe-Universität Frankfurt und setzte anschließend seine Forschungstätigkeit im Institut für Medizinische Virologie in Frankfurt fort. Nach seiner Habilitation leitete er von 1998 bis 2011 die Forschungsabteilung des Instituts für Medizinische Virologie. 2001 wurde er zum außerplanmäßigen Professor der Medizinischen Fakultät der Goethe-Universität ernannt. Seit Eröffnung im Jahr 2005 ist die Arbeitsgruppe „Interdisziplinäres Labor für pädiatrische Tumor- und Virusforschung“ von Jindrich Cinatl im Dr. Petra Joh-Haus der Frankfurter Stiftung für krebskranke Kinder angesiedelt und forscht an der Entwicklung neuer Therapiekonzepte und Behandlungsmöglichkeiten für Kinder und junge Menschen mit Krebs. Gemeinsam mit Herrn Prof. Dr. Martin Michaelis (University of Kent, Canterbury, UK) leitet Herr Prof. Cinatl die Resistant Cancer Cell Line (RCCL) Collection, die weltweit größte Sammlung präklinischer Modelle für erworbene Resistenzen bei Krebs.

Kontakt:
Prof. Dr. Jindrich Cinatl
Tel. 069 678665-72
j.cinatl@kinderkrebsstiftung-frankfurt.de

Prof. Dr. Martin Michaelis

Prof. Dr. Martin Michaelis studierte Pharmazie und promovierte in Pharmazeutischer Technologie an der Goethe-Universität in Frankfurt am Main. Danach arbeitete er zunächst als PostDoc und später als stellvertretender Leiter in der Arbeitsgruppe von Prof. Jindrich Cinatl im Institut für Medizinische Virologie der Goethe-Universität Frankfurt und im Dr. Petra Joh-Haus der Frankfurter Stiftung für krebskranke Kinder. Seit 2011 ist er Lehrstuhlinhaber und Professor für Molekulare Medizin an der University of Kent in Canterbury in Großbritannien. Gemeinsam mit Jindrich Cinatl leitet Martin Michaelis die Resistant Cancer Cell Line (RCCL) Collection, die weltweit größte Sammlung präklinischer Modelle für erworbene Resistenzen bei Krebs, und ist der Ansprechpartner für alle Anfragen.

Kontakt:
Prof. Dr. Martin Michaelis
Tel. 44 01227 827804
m.michaelis@kent.ac.uk

Dr. Florian Rothweiler

Herr Dr. Florian Rothweiler studierte von 1998 bis 2003 Biologie an der Universität Frankfurt/Main mit anschließender Promotion in der Arbeitsgruppe von Prof. Cinatl. Seit 2010 arbeitet Herr Dr. Rothweiler im Dr.Petra Joh-Haus der Frankfurter Stiftung für krebskranke Kinder und ist Laborleiter und Stellvertreter von Prof. Cinatl. Herr Dr. Rothweiler kümmert sich intensiv um Pflege, Dokumentation und Bestand der Resistant Cancer Cell Line (RCCL) Collection.

Kontakt:
Dr. Florian Rothweiler
Tel. 069 678665-72
f.rothweiler@kinderkrebsstiftung-frankfurt.de

Dr. Jens-Uwe Vogel

Nach dem Studium der Biologie an der Goethe-Universität in Frankfurt am Main promovierte Herr Dr. Jens-Uwe Vogel 1996 in der Arbeitsgruppe von Prof. Jindrich Cinatl am Institut für Medizinische Virologie. Seit Eröffnung des Dr. Petra Joh-Hauses arbeitet er als Gruppenleiter im Interdisziplinären Labor für pädiatrische Tumor- und Virusforschung. Hier befasst er sich insbesondere mit den virologischen Fragestellungen bei Kindern mit onkologischen Erkrankungen.

Kontakt:
Dr. Jens-Uwe Vogel
Tel. 069 678665-54
ju.vogel@kinderkrebsstiftung-frankfurt.de

Kontakt

Frankfurter Stiftung
für krebskranke Kinder

Komturstraße 3a
60528 Frankfurt

Tel. 069 678665-0
Fax 069 678665-94

info@kinderkrebsstiftung-frankfurt.de

Spendenkonto

Frankfurter Sparkasse 1822
IBAN: DE43 5005 0201 1245 6354 40
SWIFT-BIC: HELADEF1822

Charity-Shopping

Aus jedem Online-Einkauf eine gute Tat machen und die Frankfurter Stiftung für krebskranke Kinder unterstützen. Über Gooding oder AmazonSmile geht das ganz einfach.

Gooding

So funktioniert Gooding:

AmazonSmile