von links: Rudolf Starck (Geschäftsführer der Frankfurter Stiftung für krebskranke Kinder) Jonathan Gräser (Technik), Chiara Reinhard, Francesca D’Addario, Lena Schinkel, Emilia Lato (alles Schauspielerinnen), Fr. Scheidler und Fr. Hendrich (Theaterleitung der Theatergruppe Bolleratze der Alteburg-Schule)

 

Geldspende des Teams der Theatergruppe BOLLERATZE der Alteburg-Schule in Biebergemünd zugunsten der Frankfurter Stiftung für krebskranke Kinder. Von jeder Eintrittskarte des von ihnen aufgeführten Stücks „Beim Leben meiner Schwester“ ging ein Euro an die Stiftung.

Zum Seitenanfang

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.