von links: Silke Niehaus (Personalchefin der Fraport AG), Rudolf Starck (Geschäftsführer der Frankfurter Stiftung für krebskranke Kinder), Michael Müller Arbeitsdirektor der Fraport AG)

Die Frankfurter Stiftung für krebskranke Kinder erhält in der neuen Unternehmenszentrale der Fraport AG einen Spendenscheck in Höhe von 1000 Euro.

 

 

 

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok