Seit 2010 ist Prof. Dr. Simone Fulda Direktorin des Instituts für Experimentelle Tumorforschung in der Pädiatrie, das im Dr. Petra Joh-Forschungshaus der Frankfurter Stiftung für krebskranke Kinder angesiedelt ist. Geboren 1968, studierte sie Medizin in Köln, an der Harvard Medical School in Boston, der University of California in San Francisco sowie der University of Arizona und dem University College Dublin. Nach Staatsexamen und Promotion 1995 war sie als Post-Doc am Deutschen Krebsforschungszentrum und am Institute Gustave Roussy in Villejuif tätig. Die Facharztprüfung sowie ihre Habilitation in Kinderheilkunde erfolgten 2001. Von 2002 bis 2007 erhielt sie ein Heisenbergstipendium und hatte von 2007 bis 2010 eine DFG-Forschungsprofessur inne. 2012 wurde sie in den Wissenschaftsrat berufen.

Eine interessante Kurzvita von Prof. Dr. Fulda finden Sie auch auf der Seite der Goethe-Universität Frankfurt, an der sie Vizepräsidentin für Forschung und akademische Infrastruktur ist.

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.